· 

Praxisvorlagen für deine Buchhaltung?!

Als selbstständiger Unternehmer wie ich ist man natürlich auch mit der Buchhaltung konfrontiert! Inwieweit soll man als "Branchenfremder" in diese komplexe Materie eingreifen, bzw. welche Aufgaben sollen bzw. können selbst übernommen werden? Da gibt es natürlich vom Ansatz her bereits gravierende Unterschiede, denn ein Mensch, der vorwiegend aus dem "Office" heraus arbeitet ist zwangsläufig mit der Arbeit am PC öfter konfrontiert als z.B. jene Personen, die im Handwerk tätig sind. Die Frage "Liegt mir das, oder nicht?" ist berechtigt!

 

Dann kommt noch "muss ich das, oder nicht" hinzu, denn das Hauptaugenmerk sollte ja wohl an der bestmöglichen Umsetzung der eigenen Geschäftsidee liegen - und die liegt höchst selten an der Buchhaltung. Dass man sich betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen soll steht außer Zweifel. Dass man die Reisekosten-Abrechnung selbst machen muss wohl auch. Dass man die Belege ordnen muss gehört zu den Selbstverständlichkeiten des Unternehmertums und dass man - bei entsprechender Kenntnis und einer entsprechenden Überschaubarkeit - die regelmäßige Buchführung selbst erledigt, geht auch durch. Der eigene Jahresabschluss aber nicht mehr, der ist Experten überlassen!

 

So, und nun kommen EAR und RKA ins Spiel!

Was ist damit gemeint?

Die EAR!

Es gibt nun eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung die sehr komplex aufgebaut, aber einfach im Handling und schon tausende Male zur vollsten Zufriedenheit der Anwender verbreitet wurde. Nachdem sie bisher ausschließlich in Seminaren weiter gegeben wurde wird die EAR seit heuer im Verkauf angeboten. Zur Hauptzielgruppe zählen also vorwiegend Dienstleister, aber auch jene Unternehmen mit einer bescheidenen Warenwirtschaft.

Die RKA!

Nach wie vor stiefmütterlich wird mit der Aufzeichnung der betrieblichen Geschäftsreisen umgegangen! Damit gemeint ist, dass Selbstständige die dadurch entstandenen Kosten viel zu selten geltend machen und somit auch auf damit verbundene Senkung der gewerblichen Sozialversicherung, wie auch der Einkommenssteuer verzichten. Das führen einer Reisekostenabrechnung bringt Arbeit, lohnt sich aber!

Auch dazu gibt es nun ein jahrelang und vielfach bewährtes Tool. 

Interessiert?

So genannte Einnahme-Ausgaben-Rechner haben seit heuer die Möglichkeit diese beliebten und weit verbreiteten Steuer-Tools zu erwerben, die auch von anerkannten Steuerberatern und Experten bis ins letzte Detail überprüft wurden. Folgende Varianten stehen zur Auswahl:

- EAR Standard

- EAR mit 100 Zeilen

- RKA Standard

- RKA für zwei Fahrzeuge

Mehr dazu im Webshop!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0