· 

Die Junge Wirtschaft und das Netzwerk zum Erfolg!

Als einer bei dem heuer der letzte 6er in der Altersangabe aufleuchtete bin ich ja von jedem Verdacht erhaben der Zielgruppe anzugehören oder sonst Nutznießer der Jungen Wirtschaft (JW) zu sein, was aber nicht heißt, dass es hier keine Zusammenarbeit gibt! Aber genau dieser Status lässt es zu hier einmal eine Lanze für diese dynamische Organisation zu brechen die sich zu Recht "Netzwerk zum Erfolg" nennt! Am besten am aktuellen Beispiel - dem "Moonlight-Clubbing", welches Ende Juli am Ufer des Wörthersee's eindrucksvoll zelebriert wurde!

 

Zuerst einmal, was machen die überhaupt?

Über sich selbst schreibt die JW unter anderem: "Die Junge Wirtschaft ist ein freiwilliger Zusammenschluss junger Unternehmer und als überparteiliche Arbeitsgemeinschaft innerhalb der Wirtschaftskammer organisiert. Sie ist das Sprachrohr der jungen Unternehmer und vertritt aktiv deren Interessen und Anliegen. Sie dient daher jungen Unternehmen als Anlaufstelle für unternehmerische Probleme und organisiert Veranstaltungen, um den Mitgliedern einen Wissensvorsprung zu bieten und ein starkes Netzwerk zu schaffen. Der USP: Wir sind das größte, überparteiliche und branchenverbindende Netzwerk für UnternehmerInnen und unternehmerisch denkenden Menschen bis 40 Jahre, sowie Gründer und Übernehmer!"

 

In jedem Bundesland gibt es also eine Organisation die ganz besonders den jungen und hungrigen Gründern äußerst aktiv zur Verfügung steht. Das bedeutet, in Kärnten (und in allen anderen Bundesländern auch) gibt es einen Landesvorstand und starke Vertretungen in den Bezirken. Die Masterminds in Kärnten sind derzeit:

- MMag. Melanie Jann, Landesgeschäftsführerin und Leiterin des Gründerservice in der Wirtschaftskammer

- Ing. Marc Gfrere, MBA, Landesvorsitzender und im "Nebenberuf" erfolgreicher Chef der Firma Logmedia

Die beiden sind wirklich gut, mit einem Team der Extraklasse welches im "Hintergrund" werkelt natürlich noch besser!

 

Das Tun der Jungen Wirtschaft wird wertgeschätzt, hin und wieder kritisiert oder als selbstverständlich hingenommen. Letzteres ist es aber ganz und gar nicht! Denn die JW (und ihre umtriebigen Funktionäre), als eigenständige Organisation in der Wirtschaftskammer, ist sehr effizient darin, Gründer - wie auch bereits bestehende Unternehmen - aktiv zu vertreten. Um das zu erreichen gibt es ein umfangreiches Paket an Serviceleistungen. Regional, national und natürlich auch international. Da steht knochenharte Arbeit dahinter, die an dieser Stelle einmal gewürdigt werden soll! Dass die JW auch feiern kann zeigte sich also beim "Moonlight Clubbing"!

VAWIS mit Holzer & Huber, SF-Fotobox Jungunternehmer Melcher
VAWIS mit Holzer & Huber, SF-Fotobox Jungunternehmer Melcher

Dieses fand am 27. Juli 2018 in Maria Wörth statt. An jenem Tag, an dem sich zu später Stunde die Erde zwischen Mond und Sonne schob und so eine totale Mondfinsternis erzeugte (eh klar, denn mit halben Sachen gibt sich die Junge Wirtschaft nicht ab)! Das wunderbare Schauspiel hatte an dem Standort allerdings das Problem, dass die Kirche mitsamt Hügel zuweilen im Weg stand. Das war den vielen Besuchern der Party aber herzlich egal, denn das Wetter war - entgegen der Prognosen - herrlich und die Stimmung fröhlich bis ausgelassen. Hunderte - großteils junge - Menschen unterhielten sich bei stimmungsvoller Musik und labten sich am köstlichen Buffet!

 

Wer immer es vorzog dem Fest fernzubleiben hat etwas versäumt! Wir nicht, denn mit meiner  Frau, meiner Tochter, ihrem Mann und frischgebackenem Unternehmer (SF Fotobox), wie auch einem meiner Partner bei VAWIS verbrachten wir einen kurzweiligen Abend. Vielen Dank an das JW-Team, ihr ward großartig! 

 

Eine Nachlese der JW gibt es unter dem Titel -"Das Sommerhighlight der Jungen Wirtschaft Kärnten!"

Im obigen Link gibt es auch die vielen Fotos von Thomas Hude und nachfolgend ein paar Schnappschüsse!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0