Ein weinseliger Gründerabend mit Blick in die Zukunft!

Normalerweise bin ich ja "hauptberuflich" Pensionist. Umso mehr freue ich mich noch immer für meine ehemalige Firma, bzw. mein ehemaliges Projekt - dem Unternehmensgründungsprogramm (UGP) Kärnten - tätig zu sein. Sei es als Trainer, Coach, oder als Organisator und Moderator der vierteljährlich stattfindenden Netzwerkabende, zu denen immer wieder interessante Gäste eingeladen werden. Diesmal unter dem Titel "Im Wein liegt die Wahrheit! Oder doch in den Sternen?"

Den interessanten Reigen der Vortragenden machte Frau Mag. Carmen Hernler Ogris von der Abteilung Service für Unternehmen (SfU), der AMS Landesgeschäftsstelle Kärnten. Die meisten kennen das "Arbeitsamt" zumeist aus der eigenen Arbeitslosigkeit. Dass es viele Angebote für Arbeitssuchende, wie auch für Unternehmen gibt, wissen noch immer viel zu wenige. Umso interessanter war es zu erfahren, dass speziell auf EPU's etliche Förderangebote und sonstige Dienstleistungen warten.

Sehr spannend waren die Ausführungen des Kärntner Winzers Hubert Vittori! Als Laie staunt man nur so, welcher Zeit-, Geld- und Arbeitsaufwand dahinter steckt, um aus einer Idee ein zunehmend erfolgreiches Unternehmen zu formen. Welche bedeutende Rolle die geografische Lage spielt, der Boden und ganz besonders auch das Wetter. Umso schöner zu erfahren, dass er mit VinumVirunum zwischenzeitlich zu den (prämierten) Erfolgswinzern zählt!


Die letzte Referentin des Abends war die psychologische Astrologin und Übersetzerin Nadja Pressinger. Sie zeigte ganz klar den Unterschied auf zwischen den 0815-Horoskopen, die man aus den Tageszeitungen kennt und jenen aussagekräftigen Informationen, die ihre Kunden von ihr erhalten. Das Ergebnis aus einer mehrjährigen Ausbildung und langjähriger Erfahrung ist halt doch wesentlich seriöser und hochwertiger. Sie teilte den interessierten Zuhörern auch mit, wie die Sterne im Jahr 2014 stehen und welchen Einfluss diese auf die Menschheit im allgemeinen haben.

Was gab es sonst noch?
Im Zuge der Moderation wurde auf den "build! Impuls Wettbewerb" verwiesen. Auch an dieser Stelle noch einmal der Aufruf - es lohnt sich mitzumachen! Schon deshalb, weil es sehr attraktive Preise gibt, die in den verschiedensten Kategorien zu gewinnen sind. Und unter dem Titel "gemeinsam statt einsam" gibt es ein interessantes Co-Working-Angebot namens "Rettungsboot" in Klagenfurt, welches die UGP-Gründerin Mag. Andrea Kall umgesetzt wurde. Es gibt noch ein paar freie Plätze.

Nachfolgend noch einmal die wichtigsten Links:
Kontakt zu Frau Mag. Carmen Hernler-Ogris | AMS-Kärnten Service für Unternehmen
Kontakt zu Hubert Vittori | VinumVirunum, Wein aus Kärnten
Kontakt zu Nadja Pressinger | Psychologische Astrologie und Übersetzungen
Link zum build! Impuls Ideenwettbewerb
Link zur Unternehmensfinanzierung "Der Mikrokredit"
Die Präsentation von Frau Mag. Hernler-Ogris - Teil 1 und Teil 2
Die Fotos des Abends finden sich - HIER

Nadja Pressinger hatte zum Abschluss ihres Vortrages einen wunderbaren Spruch von Franz von Assisi, den ich meinen LeserInnen nicht vorenthalten will: "Tue zuerst das Notwendigste, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du auch das Unmögliche!" Da ist was dran!