· 

Braucht Erfolg Förderungen?

Ja! Das hat der aktuelle Netzwerkabend (am 4. April 2013) im Unternehmensgründungsprogramm gezeigt, den ich vor vollem Haus moderieren durfte! Ausgangsbasis war, dass es sowohl für Berater und ganz besonders GründerInnen schwierig ist die Fördermöglichkeiten zu kennen. Gibt es überhaupt Möglichkeiten gefördert zu werden und wenn ja - wer fördert was? Fördert die Wirtschaftskammer, die Bank, die Landes- oder die Bundesförderstelle. Der Förderbereich für (Jung)UnternehmerInnen ist für viele schwer überschaubar. Umso wichtiger ist es nun Experten einzuladen, die ein wenig Licht in den "Förderdschungel" zu bringen.

Erfreulicherweise hatten sich dazu zwei Top-Experten zur Verfügung gestellt, die zu diesem Zweck extra aus Wien angereist waren. Frau Mag. Ines Paska und Herr Dipl. Ing. Karl Biedermann von der Bundesförderstelle AWS.

Zu Beginn brachte Herr DI Biedermann die Präsentation "Von der Idee zum Businessplan"! Dieser stellt die Grundvoraussetzung einer Förderung dar und ist somit auch für jede Art von Geldgeber von hohem Interesse! Hochinteressant war es auch über die "Finanzierungsinstrumente der AWS im Hochtechnologieberich" zu erfahren. Ein Bereich, der auch für UGP-GründerInnen hohen Stellenwert hat. Frau Mag. Paska zeigte auf "Was kann die AWS für UnternehmerInnen tun", dass dies mehr ist als die meisten bisher vermutet haben! Ein gern gesehener Gast im UGP, Herr Harald Baier, Förder- und Finanzierungsexperte der der Kärntner Sparkasse brachte zusätzlich Informationen ein, die "Kärntner Eigenheiten" im Förderbereich betreffen!

Herr Ing. Mag. Stefan Oberhauser brachte zum Schluss eine "Vorstellung des build Gründerzentrums", welches innovative Unternehmensgründungen berät und überaus intensiv und langfristig fördert. Erfreulicherweise gibt es mit dieser hochkarätigen Gründerinitiative eine sehr langjährige Kooperation, die bereits etliche UGP-GründerInnen nutzen konnten!

Abschließend gab es noch einen Hinweis auf den Mikrokredit, der für jene GründerInnen interessant ist, die einen eher schwierigen Zugang zu einer Fremdfinanzierung haben und Investitionen bis zu 12.500,- finanziert. Es handelt sich dabei um eine Initiative des Sozialministeriums, die von ÖSB-Consulting, der Kärntner Sparkasse und ASEP umgesetzt wird, deren Präsident, Dr. Roland Pototschnig, ebenfalls Gast des Abends war.

 

Obwohl hinter den farblichen Textpassagen alle Informationen hinterlegt sind, nochmals alle Links
- AWS Webseite
- AWS Frau Mag. Ines Paska
- AWS Herr Dipl. Ing. Biedermann
- build Webseite
- build Herr Ing. Mag. Stefan Oberhauser
- Kärnter Sparkasse, Herr Harald Baier
- der Mikrokredit Webseite
- ASEP Webseite
- Link zu den Fotos des Abend
- das UGP auf Google+

Kommentar schreiben

Kommentare: 0